Basstölpel – Mit scharfem Blick in den Sturzflug

Am Nordatlantik und Ärmelkanal gibt es nichts Eleganteres und Geschickteres als einen Basstölpel auf der Jagd. Man müsste ihn umtaufen. Aus zwanzig, dreissig Metern Höhe stürzt er sich kopfüber auf Meeresfische und taucht dabei tief ins Wasser ein. Der Schnabel ist spitz, die blau umrandeten Augen sind nach vorn gerichtet, die Pupillen verengt. Oft bricht er den Angriff im letzten Moment noch ab. Vielleicht hat der Fisch gewendet oder sich im Schwarm versteckt. Dennoch: Nach wenigen Versuchen ist die Jagd erfolgreich.

Beim Schnorcheln zwischen Trupps jagender Tölpel wird mir manchmal Angst und bange. Hoffentlich trifft mich der Tölpel nicht im Rücken!

Meeres-Newletter

Lass Dich über Neuigkeiten und Wissenswertes zur Meeresbiologie informieren. Als Dankeschön erhältst Du mein E-Book "Etudes marines".

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2019 thomasjermann.ch