9 Produkte aus Algen - von denen du das nie gedacht hättest.

Algen sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Extrakte und Produkte aus Algen finden sich in ganz unterschiedlichen Produkten, nicht nur in Lebensmitteln wie den Makroalgen Kombu, Nori oder Wakame, die in der japanischen Küche verwendet werden.

Kombu ist ein essbarer Zuckertang, der einen hohen Jodgehalt aufweist. Es gibt viele Zubereitungsarten, meist wird Kombu als Flocken oder getrocknete Streifen verkauft und in Wasser eingelegt oder gekocht als Beilage serviert. Nori sind blattartige hauchdünne Algenprodukte, die vorwiegend für Sushirollen verwendet werden. Es gibt ziemlich viele Produkte aus Algen oder Produkte, in den Algen eine wichtige Rolle spielen:

Die 9 wichtigsten Produkte aus Algen

Produkte aus Algen Rotalge

1 Dynamit

Nitroglycerin ist sehr schlag- und feuerempfindlich. Alfred Nobel mischte es mit Kieselgur und entwickelte so das Dynamit. Dynamit ist ohne Zünder ungefährlich. Kieselgur besteht weitgehend aus fossilen Kieselalgen (Diatomeen).

Gratis Meeres-Newsletter

inklusive E-Book


2 Blaue Smarties

Der blaue Farbstoff in den blauen Schokoperlen stammt aus Spirulina, einer Cyanobakterie (früher „Blaualge“). Spirulina ist auch als Nahrungsergänzungsmittel beliebt, denn es enthält viel Vitamin B12 und einen hohen Eiweissgehalt.

3 Fotopapier

Die glatte Oberfläche von Fotopapier enthält ein Gel aus Algenextrakten. Dieses saugt die Entwicklerflüssigkeiten schnell auf und sorgt für gleichmässiges Entwickeln des Bildes.

Wo sind überall Algen drin? Grünalgen am Strand

4 Suppe, Pudding und Co.

In Suppen, Puddings, Mousse oder Glacé kommt oft Agar-Agar, ein Algenprodukt, als Gelier-, Überzugs-, Stabilisierungs- oder Verdickungsmittel zum Einsatz. Agar-Agar stammt aus den Zellwänden von bestimmten Rotalgen.

Wo sind überall Algen drin? Rotalgen am Strand

5 Zahnpasta

Die Kreide in der Zahnpasta besteht aus kalkschaligen Mikroalgen, das sorgt für den richtigen Abrieb an den Zähnen. Agar-Agar, ein weiteres Algenprodukt, erzeugt die gewünschte gelartige Konsistenz der Paste.

6 T-Shirt

Beim Bedrucken von Textilien sorgen Algenextrakte für die richtige Fliessfähigkeit der Farben und für die Fixierung des Farbstoffes.

7 Wundpflaster

Algenextrakte ahmen die natürliche Blutstillung nach, wirken allerdings viel schneller. Sie stillen Blutungen durch Bildung von feinen „Netzen“ am Wundrand.

8 Retard-Tablette

Natrium-Alginate sorgen dafür, dass die Arzneimittel nach und nach oder verzögert freigesetzt werden. Dies schont beispielsweise den Magen.

9 Bier

Das Schönste zum Schluss: Auch im Bier hat es oft Alginate drin. Sie sorgen dafür, dass das Bier einen schönen Schaum bekommt und ihn auch lange behält.


Wenn Dir meine Blogartikel gefallen, dann teile sie doch bitte auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

ANMELDUNG GRATIS MEERES-NEWS


Lass Dich über Neuigkeiten und Wissenswertes zur Meeresbiologie informieren. Ich stelle dir regelmässig News aus der Welt des Meeres zusammen und halte dich über das Geschehen an der Küste der Bretagne auf dem Laufenden.
Als Dankeschön erhältst Du mein E-Book "Etudes marines".

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

© 2021 thomasjermann.ch
Powered by Chimpify